Fantheorie — Portal: Wer ist eigentlich Chell?

Portal Chell

Wie ich ja bereits hier im Blog geschrieben habe, hole ich gerade die Portal Spiele nach. Was mir bisher nicht klar war: Portal ist nicht nur ein super Rätselspiel, sondern hat auch eine Hintergrundstory die sich sehen lassen kann. Hier bereits eine Warnung: Wer Portal und Portal 2 noch nicht gespielt hat, der sollte nicht weiterlesen, da der Beitrag Spoiler enthält. Für alle anderen gibt es einen kurzen Abriss der Story, um dann einer besonders heiß diskutierten Frage unter Portal-Fans nachzugehen: Wer ist eigentlich Chell?

Arperture Science und Cave Johnson

Arperture Science wurde in den 1940er Jahren unter dem ursprünglichen Namen Arperture Fixtures von Cave Johnson gegründet. Das Unternehmen hat zuerst nur Duschvorhänge hergestellt. Johnson kam zunächst auf die Idee, die Firma in Arperture Science Innovators umzubenennen. Das war eine reine Marketing-Maßnahme und sollte verdeutlichen, dass seine Duschvorhänge besonders hygienisch sind. Später verschob sich jedoch der Schwerpunkt auf tatsächliche Wissenschaft. Johnson kaufte eine stillgelegte Salzmine in Michigan und errichte dort das Aperture Science Enrichment Center.

Arperture Science testete dort die neusten Entwicklungen zuerst an Astronauten, Olympiasiegern und Kriegsveteranen. Darunter auch den wesentlich größeren Vorgänger der Portal-Gun. Da wir uns im Valve-Universum befinden, gibt es auch eine Verbindung zu Black Mesa, der Forschungseinrichtung, die für die verheerenden Vorfälle in Half Life gesorgt hat: Arperture Science und Black Mesa waren die beiden größten Unternehmen, die in den 1950er Jahren mit dem Verteidigungsministerium zusammengearbeitet haben.  Ab 1980 mussten alle Mitarbeiter von Arperture Science bei Tests teilnehmen. Neue Experimente mit Mondgestein wurden durchgeführt, die dazu führten, dass Cave Johnson daran erkrankte.

Daraufhin veranlasste er die Entwicklung einer künstlichen Intelligenz, die die Forschungseinrichtung betreuen sollte, wenn gestorben war. 1986 ging das Genetic Lifeform and Disk Operating System kurz GLaDOS — das Computersystem, das letztlich unser Antagonist in den Portal teilen sein wird — zum ersten mal online. Da Johnson bereits tot war, lud man nicht sein Bewusstsein, sondern das seiner Assistentin Caroline in den Kern. Beim Start des Systems wurde GLaDOS sofort selbstbewusst und tötete alle Mitarbeiter mit Nervengift. In den Portal-Spielen wachen wir als Chell auf, bewältigen die Aufgaben von GLaDOS, die die Einrichtung kontrolliert und weiter Subjekte testet und lernen viel über die Vergangenheit von Arperture Science. Doch wer ist Chell überhaupt?

Ist Chell die Tochter von Cave Johnson und Caroline?

Portal Cave Johnson und Caroline
©Valve

Eine Fan-Theorie behauptet, Chell sei die Tochter von Cave Johnson und Caroline/GLaDOS. Dafür gibt es einige Anhaltspunkte:

  • In einem Raum sehen wir Experimente mit Kartoffeln, die zum „Bring deine Tochter zur Arbeit mit“-Tag gemacht wurden. Ein besonders eindrucksvolles Exemplar ist von Chell. Das lässt darauf schließen, dass sie die Tochter eines Arperture Science Mitarbeiters ist. Außerdem soll die Kartoffel mit Chemikalien behandelt wurden sein, die sie von ihrem Vater bekommen hat. Damit könnte Cave Johnson gemeint sein.
  • Es gibt ein Gemälde auf dem Cave Johnson und Caroline zu sehen sind. Das Gemälde wirkt sehr familiär, was darauf hindeuten könnte, dass Cave Johnson und Caroline mehr als nur Arbeitskollegen waren.
  • Als GLaDOS sich letztlich daran erinnert, dass sie das Bewusstsein von Caroline ist, beschützt sie Chell.
  • Im Abschlusssong der von den Geschütztürmen gesungen wird, kommen Textzeilen in der englischen Übersetzung vor wie „My dear child“ und „Ah, my little Girl“ und auch im Lied das GLaDOS im Abspann singt, wird angedeutet, dass es eine Beziehung zwischen Chell und Caroline gibt.

Könnte es also tatsächlich sein, dass Chell die Tochter von Cave Johnson und GLaDOS ist? Was haltet ihr von dieser Theorie? Mehr Hintergründe findet ihr auch im englischen Portal-Wiki.

Und wenn ihr mehr über die außergewöhnliche Geschichte hinter der Entwicklung von Portal wissen wollt, dann schaut doch mal bei meinem Artikel auf Gamer’s Potion vorbei: Portal — Eine außergewöhnliche Erfolgsgeschichte

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*